Zentrale Haustierdatei Deutschland seit 2003

Willkommen in der zentralen Haustierdatei Deutschland!

Lieber Tierfreund, lieber Haustierbesitzer,

täglich werden eine große Anzahl von Haustieren vermisst, jährlich verschwinden über 300000.
Nicht alle verunglücken oder werden von Tierfängern eingefangen.
Die meisten tauchen wieder auf in Vorgärten, in Tierheimen, Tierschutzorganisationen oder Tierkliniken.
Es ist meist nicht möglich, die Besitzer zu identifizieren, da die Tiere nicht unverwechselbar gekennzeichnet sind.

Der sicherste Weg zur Identifizierung und schnellstmöglichen Kontaktierung des Besitzers ist die Kennzeichnung mittels eines Transponders.
Dieser Chip ist nicht größer als ein Reiskorn und wird dem Tier mittels einer Kanüle unter die Haut injiziert.
Dieser Eingriff ist nicht schmerzhaft und bereitet dem Tier keine Probleme.
Damit ist Ihr Haustier für die gesamte Lebenszeit einwandfrei und unverwechselbar zu identifizieren.

Fast jede moderne Tierarztpraxis, Tierheim oder Tierschutzorganisation verfügt über ein entsprechendes Ablesegerät.
Mit Hilfe der dadurch erhältlichen Identifizierungsnummer kann via Internet innerhalb von Minuten der Besitzer mit all seinen Angaben wie Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw. ermittelt und verständigt werden.

Warum sollten Sie Ihr Tier kennzeichnen?

1. Zur Identifizierung bei Verlust:
Nur durch eine eindeutige Kennzeichnung kann bei einem verlorengegangenen Tier der Besitzer ausfindig gemacht werden. Sie ist die Garantie dafür, daß Sie und Ihr Tier wieder zusammenkommen.
2. Zum sicheren Eigentumsnachweis:
Eine unverkennbare und fälschungssichere Kennzeichnung ermöglicht im Falle eines Diebstahls sowie bei An- und Verkauf einen zweifelsfreien Eigentums- bzw. Identitätsnachweis.
3. Zum Nachweis der Abstammung:
Die unverwechselbare Identifikation eines Tieres ermöglicht die eindeutige Zuordnung der Abstammungsdokumente und sichert so die züchterische Glaubwürdigkeit. Für die Teilnahme an Ausstellungen müssen die Tiere gekennzeichnet sein. Auch sollen erbrachte Erfolge wie gute Plazierungen klar mit ihrem Tier verknüpft werden.
4. Zum Nachweis der Gesundheit:
Ein gekennzeichnetes Tier kann leichter seinem Impfpaß zugeordnet werden. So läßt sich z.B. bei Tollwutverdacht eine Impfung zweifelsfrei nachweisen. Bei einigen Rassen treten bestimmte Erbkrankheiten auf. Um mit diesen Rassen zu züchten, ist eine Gesundheitsbescheinigung nötig, die nur im Zusammenhang mit der Kennzeichnung gültig ist. (z.B. Nierernerkrankung bei Langhaarkatzen)
5. Für den internationalen Reiseverkehr:
Die eindeutige Kennzeichnung garantiert an der Grenze eine schnelle und komplikationslose Abwicklung. Für die Einreise in bestimmte Länder, z.B. Norwegen oder Schweden, ist schon jetzt die Identifikation des Tieres durch Transponder-Markierung oder Tätowierung vorgeschrieben.
6. Zur Identifizierung von Hunden im Sport:
Eine sichere und schnelle Erkennung der Tiere ist bei Hunderennen bzw. Schlittenhunderennen unerlässlich. So werden z.B. Huskies bei einer Gesundheitskontrolle vor dem Start anhand von Transpondern identifiziert.

Video: Das Tasso Prinzp

Das Zentrale Haustierregister Deutschland unterstützt Tasso.
Lassen Sie Ihr Haustier  zusätzlich bei Tasso registrieren.

Sie haben ein Haustier verloren oder gefunden

Die Zentrale Haustierdatei Deutschland wird gesponsert von:

 Französischen Bulldoggen Blog  Banner französische Bulldoggen Blog
guter Hund guter Hund Banner